Heilpraktiker, München, Christine Fleckenstein
Dunkelfelddiagnose, IrisdiagnoseHomöopathie, Orthomolekulare  MedizinTCM, AkupunkturBowentherapie, wingwave

 

Diagnostik

Ziel der naturheilkundlichen Diagnostik ist es herauszufinden, wo die Ursachen für Ihr Leiden liegen. Ich kombiniere verschiedene Diagnosemethoden, um mir ein möglichst genaues Bild über Ihre Konstitution und Ihren momentanen Gesundheitszustand machen zu können. Umso effektiver können dann die nötigen Behandlungsschritte abgestimmt werden.

Vitalblutuntersuchung im Dunkelfeld
Dabei wird ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere oder dem Ohrläppchen entnommen und sofort unter dem Dunkelfeld-Mikroskop begutachtet. Sie können das Ganze über eine Kamera am Computerbildschirm mitverfolgen. Die Vitalblutuntersuchung im Dunkelfeld stellt eine qualitative Blutuntersuchung dar, das heißt, die verschiedenen Blutzellen werden in ihrer Funktion beurteilt. Die Dunkelfelddiagnostik gibt Einblick in den Zustand des Immunsystems, kann bakterielle oder parasitäre Belastungen anzeigen, und erlaubt die Beurteilung der Fließeigenschaften des Blutes sowie der Sauerstoffversorgung im Gewebe. Darüberhinaus lassen sich toxische Belastungen und das Maß der Übersäuerung ablesen. Die Untersuchung ermöglicht es, die Gesamtsituation des Stoffwechsels und der Geweberegulation sehr gut einschätzen.

Ganzheitliche Irisdiagnose
Durch die Interpretation der verschiedenen Organreflexzonen in der Iris, bestimmter Gefäßverläufe, Veränderungen in der Struktur oder Pigmentauflagerungen erhält man einen hervorragenden Einblick in die Konstitution und die Veranlagung eines Menschen. Somit können auf der einen Seite Rückschlüsse auf die Ursachen bestimmter Beschwerden gezogen werden, und auf der anderen Seite Erkrankungen frühzeitig vorgebeugt werden. Darüber hinaus gibt die ganzheitliche Irisdiagnose einen faszinierenden Einblick in die Persönlichkeit und die Psyche eines Menschen: seine Talente und Fähigkeiten, seine Beziehung zu den Eltern, Lernaufgaben, psychosomatische Zusammenhänge usw. Ein wertvoller Einblick in Körper und Seele, um auch sich selbst ein Stück besser kennen zu lernen.

Kinesiologische Testung
Über einen einfachen Muskeltest kann die Reaktion des Körpers auf verschiedenste Testsubstanzen ermittelt werden. Bringt man in den Energiekreis des Körpers eine Substanz ein, die ihn schwächt und seine Kompensationsfähigkeit überlastet (z.B. ein bestimmtes Allergen), so kommt es augenblicklich zu einem kurzen Spannungsabfall in der Muskulatur. Dieser dient als Indikator für eine entsprechende Belastung. Über die Testung können z.B. Allergien, Störherde, geopathische Belastungen, Gifte, persistierende Viren, Bakterien und Parasiten ermittelt werden.
Die Psychokinesiologie gibt Aufschluss über im Körper gespeicherte negative Emotionen und seelische Blockaden, die sich dann gezielt auflösen lassen.

Zungen- und Antlitzdiagnose, Gespräch
Bei den chinesischen Ärzten ist sie noch gang und gäbe, in unserer Kultur ist die Krankheitsbetrachtung aus dem Gesicht leider weitgehend verschwunden. Dabei lassen sich bereits aus dem äußeren Erscheinungsbild Belastungen und konstitutionelle Schwächen der inneren Organe ablesen, und die Zunge gibt einen untrüglichen Einblick ins Verdauungssystem - dies alles fast ganz nebenbei.
Ein ausführliches Anamnesegespräch ist selbstverständlich. Sie haben genügend Zeit, über Ihre Probleme zu sprechen und Ihr Herz auszuschütten. Annehmen was ist, und sich mitteilen ist der erste Schritt zur Heilung, denn es bringt das System wieder in Fluss.

Herzratenvariabilität (HRV-Messung)
Mittels der HRV lässt sich die Regulationsfähigkeit des Körpers ermitteln. Ein gesunder Herzrhythmus variiert von Schlag zu Schlag ganz leicht. Diese minimalen Abweichungen repräsentiere eine optimale Zusammenarbeit von Herz und Nervensystem. Je "starrer" der Herzrhythmus dagegen ist, umso weniger anpassungsfähig ist der Körper an den Wechsel von Anspannung und Entspannung, was die gesamte Regulation negativ beeinflusst. Mit gezielten Atem-, Visualisierungs- und Entspannungsübungen kann hier effektiv gegengesteuert werden. Ein wichtiges Kontrollinstrument nicht nur für Herz-Kreislauf-Patienten, sondern auch bei (drohendem) Burnout, Stress, Schlafstörungen, depressiven Verstimmungen, schweren chronischen Erkrankungen, Angst vor Rezidiven, u.ä.

Labordiagnostik
Bei Bedarf arbeite ich mit Labors zusammen, die Blut-, Stuhl-, Urin- oder Speichelproben auswerten. folgende Untersuchungen haben sich als Grundlage für eine erfolgreiche Therapie in meiner Praxis am besten bewährt:

- Bestimmung der Sexualhormone (Speichel)
- Vitalstoffprofil (Vitamine + Spurenelemente) (Blut)
- Burnout-Profil (Blut)
- Immunprofil (Blut)
- Aminosäurescreening (Blut)
- Geplant: Biologisch-energetischer Systemtest (Bluttropfen) (Nahrungsmittelunverträglichkeiten - und -intoleranzen, Nährstoffmangel, nitrosativer Stress, Pilzbealstung im Darm, Schwermetallbelastung, Gifte, Strahlung)

 

Christine Fleckenstein - Heilpraktikerin | Rheinstraße 7 | 80803 München | Tel. +49 (0)89/92306952
Impressum