Schwerpunkt: Schmerztherapie

 

Schmerzmittel gehören weltweit zu den meistverkauften Arzneimitteln. Pro Jahr nimmt ein Deutscher im Durchschnitt 50 Einheiten rezeptpflichtiger oder freiverkäuflicher Analgetika zu sich (Quelle: Onlinebericht der "Ärztezeitung" vom 4.6.2019).

Kopfschmerzen und Migräne, Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Arthrose, Frozen Shoulder, Tennisellenbogen & Co. beeinträchtigen das Leben vieler Menschen - manchmal nur akut und kurzzeitig nach einer Verletzung oder besonderen Belastung, oft aber auch regelmäßig über Monate oder Jahre. Der Schmerz legt sich wie eine dunkle Wolke über das Leben des Betroffenen und schränkt die berufliche Karriere ein, wird zur Belastungsprobe für Liebesleben, Partnerschaft und Familie, und beschwört mit der Zeit oft große Traurigkeit und Ängste herauf. Viele Schmerzpatienten legen ihre freundschaftlichen Kontakte und sozialen Aktivitäten immer mehr auf Eis, weil man ja nie weiß, wann die nächste Attacke kommt…

Die Schmerzreduktion nach Einnahme von Tabletten darf man nicht mit einer Heilbehandlung verwechseln! Das lästige Symptom ist dann zwar für einige Zeit ausgeschaltet, aber die Ursache bleibt bestehen. Kurzzeitig oder gelegentlich eingenommen kann ein Schmerzmittel natürlich Sinn machen, aber auf Dauer können Niere, Leber, Magen und Darm geschädigt werden, und eine Abhängigkeit eintreten.

Sie suchen nach einer Alternative zur Einnahme von Schmerzmitteln oder möchten diese zumindest reduzieren? Sie sehnen sich danach, wieder einen unbelasteten Alltag führen zu können?

Schmerzen im Bewegungsapparat sind in den meisten Fällen ein Alarmsignal des Körpers, um uns zur Schonung zu zwingen und Verletzungen von Muskeln, Sehnen, Bandscheiben und Gelenken durch Fehlhaltungen oder einseitige Belastungen abzuwenden. Es finden sich dann verkürzte und verklebte Faszien - bindegewebige Strukturen, die die Muskeln umhüllen - was in der Folge zu Dysbalancen in der Statik, zur Abnutzung von Knorpelgewebe, zu Entzündungen in der Muskulatur, sowie zu Einschränkungen der Beweglichkeit führt.

Es können aber häufig auch Vitalstoffmängel, eine Dysbiose des Darms, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Übersäuerung, psychische Faktoren, toxische Belastungen oder unerkannte Störherde hinter den Schmerzen stecken oder diese zusätzlich triggern.

In der ganzheitlichen Schmerztherapie gehen wir den Ursachen auf den Grund und versuchen den Körper dahingehend zu unterstützen, zu stärken und die Strukturen zu entspannen, dass der Schmerz überflüssig wird und die selbstregulatorischen Systeme wieder greifen können.

Je früher Sie etwas gegen den Schmerz unternehmen, umso besser! Denn ein beweglicher Körper bedeutet auch mehr Lebensqualität, mehr Kreativität, mehr Freiheit, mehr Erfolg und mehr Freude!

In meinem ganzheitlichen Behandlungskonzept kombiniere ich in einem individuell mit Ihnen entwickelten Therapieplan verschiedene wichtige Bausteine der Schmerztherapie, darunter z.B.:

  •  Effektive manuelle Körpertherapien zur Entspannung von Muskeln und Faszien mit Neuausrichtung der Statik (inkl. Dehnungs- und Kräftigungsübungen für zu Hause)

  •  Individuelle Optimierung der Vitalstoffversorgung

  •  Hypnose und Methoden aus der energetischen Psychologie zum Lösen von seelischem Schmerz und emotionalen Blockaden

  •  Akupunktur (nach Traditioneller Chinesischer Medizin) und Mesotherapie

  •  Testung und Behandlung eventueller Störherde oder von Allergien und Unverträglichkeiten

  •  Ernährungsberatung bzgl. der Vermeidung von Entzündungs- und Schmerzauslösern

  •  Tiefenentspannungs-, Atem - und Achtsamkeitstraining

Gern können wir in einem unverbindlichen Gespräch herausfinden, ob und wie ich Sie begleiten kann. Ich freue mich über Ihren Anruf.

Tel.: +49 (0)151 40740896


Lesen Sie hier einen Artikel von mir zum Thema "Spannungskopfschmerzen".

Informieren Sie sich noch umfassender über den Sinn und die Entstehung von Schmerzen, sowie über meine Behandlungsweise unter www.ganzheitliche-schmerztherapie-muenchen.de

zurück zur Übersicht


Christine Ruhland, Rheinstraße 7, 80803 München, Tel. +49 (0)151-40740896
Datenschutz & Haftung | Impressum